Sekretariat: 09341-89543-0     Öffnungszeiten Sekretariat: Montag, Dienstag, Donnerstag: 07:30-15 Uhr, Mittwoch 07:30-13:30 Uhr, Freitag 07:30-12:45 Uhr

Auftritt der Klassen 6a / 6b auf dem Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt2019Anderen Leuten eine Freude zu bereiten macht viel Spaß und passt bestens zur Vorweihnachtszeit. Knapp vierzig Sechstklässler machten sich an einem Freitagnachmittag Anfang Dezember mit genau diesem Ziel auf den Weg vom Schulzentrum zum Weihnachtsmarkt – sie wollten mit ihrer Aufführung auf der Weihnachtsmarktbühne am Türmersturm den Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ihnen eine schöne Zeit bescheren.

Weihnachtlich ging es auch gleich los. Fünf Schüler der Klasse 6a ließen auf ihren Xylophonen die bekannten Melodien von drei verschiedenen Weihnachtsliedern erklingen. Kein Notenblatt benötigten sie dafür – auswendig und ohne Fehler interpretierten sie trotz der Kälte die christlichen Lieder. Gleich darauf versammelten sich alle Schüler zusammen auf der Bühne. Ein selbstgedichtetes Lied über Weihnachten stimmten sie an, begleitet von der Gitarre ihres Lehrers.

Anschließend enterten zwei weitere Sechstklässler die Bühne und spielten das nächste Lied, ein Kontrabass und eine Geige im Duett. Sehr besinnlich und getragen intoniert.

Daraufhin begann der Hauptteil der Aufführung - Ein Theaterstück zum Nachdenken, an dem sich ein Großteil der versammelten Schüler aktiv beteiligte. Vorleser, Erzähler, Kobolde, Swabedoodahs, verkleidet und lustig geschminkt, waren im Einsatz und brachten den Zuschauern das Märchen der „Kleinen Leute von Swabedoo“ eindrücklich näher. Ein kleiner, grüner, etwas gemeiner Kobold versuchte den freundlichen und gutmütigen Leuten von Swabedoo die „wahre“ Welt zu zeigen, schoss dabei aber über das Ziel hinaus. Die Bewohner von Swabedoo wurden vorsichtig und misstrauisch, ein Stück ihrer einstmaligen Lebensfreude ging verloren. Der Kobold versuchte daraufhin, sein angerichtetes Unheil wieder gutzumachen, was ihm teilweise, aber leider nicht vollständig gelang.

Engagiert und voller Einsatz präsentierten die Jugendlichen das Märchen und überließen es ihren Zuschauern, darunter viele ihrer Eltern, Großeltern oder Geschwister, die Botschaft ihrer Darbietung für sich selbst einzuordnen.

Auf jeden Fall hatten alle an der Bühne versammelten Leute wirklich eine schöne Zeit gehabt und sich eine kurze Auszeit vom manchmal doch hektischen Alltag genommen. Geschafft, die Schüler hatten ihr Ziel erfüllt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok