Sekretariat: 09341-89543-0     Öffnungszeiten Sekretariat: Montag, Dienstag, Donnerstag: 07:30-15 Uhr, Mittwoch 07:30-13:30 Uhr, Freitag 07:30-12:45 Uhr

Welche Schulform ist die richtige für mich? Was erwartet mich im nächsten Schuljahr? Wichtige Entscheidungen stehen an. Die Realschule des Schulzentrum am Wört lädt deshalb alle Interessierten (Schüler, Eltern, Neugierige, …) herzlich ein, diese Schulform des Schulzentrums näher kennenzulernen.

Ihre Türen öffnet die Realschule daher am Freitag, 23.02.2018, von 16.00 – 18.00 Uhr. Für das leibliche Wohl an diesem Tag ist durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen gesorgt.

Über viele Besucher freut sich die Schule. Ort der Veranstaltung ist das „Schulzentrum am Wört, Pestalozziallee 6, Tauberbischofsheim“.

Elternsprechabend des „Schulzentrums am Wört“

Das Schulzentrum am Wört lädt alle Eltern und Erziehungsberechtigten herzlich zum zweiten Abend des diesjährigen Elternsprechtags ein. Am Dienstag, den 20.02.2018, besteht für alle interessierten Eltern die Möglichkeit, zwischen 17 und 19 Uhr mit den Lehrerinnen und Lehrern ihrer Kinder Rücksprache zu halten. Um einen festen Termin zu haben und nicht warten zu müssen, sollte im Vorfeld das Zeitraster auf dem bereits ausgeteilten Elternbrief ausgefüllt und den Kindern wieder in die Schule mitgegeben werden. Das Schulzentrum freut sich auf viele Besucher und gute Gespräche.

Erste Runde des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen des Schulzentrums am Wört

Vorlesewettbewerbung RS 2017

Eine tolle Leistung gebracht und sich – kurz vor Weihnachten - selbst beschenkt haben vier Schüler/innen des Schulzentrums am Wört. Der Grund hierfür: In den sechsten Klassen stand die erste Runde des Vorlesewettbewerbs an. Hierbei galt es, sich in der eigenen Klasse gegen seine Mitschüler durchzusetzen und die Jury von seinen Vorlesekünsten zu überzeugen. Geschafft haben das:

-   Verena Balles 6a (Deutschlehrerin Frau Philipp) [auf dem Bild leider nicht zu sehen]

-   Annika Behringer 6c (Deutschlehrerin Frau Cedzich)

-   Nico Stephan 6d   (Deutschlehrerin Frau Ehrhardt)

-   Lisa Hauzinger 6e (Deutschlehrerin Frau Wagner-Schwalbach)

Die vier Sieger durften sich über ihren ersten Platz und eine Urkunde freuen – außerdem traten sie anschließend noch gegeneinander an und machten unter sich aus, wer als Gesamtvorlesesieger der sechsten Klassen die jeweilige Schulform im Frühjahr auf der Bezirksebene vertreten darf. Diese Ehre werden Verena Balles (Werkrealschule) sowie Annika Behringer (Realschule) haben. Sie können sich nun in Ruhe auf die nächste Runde des Wettbewerbs vorbereiten, helfen können ihnen dabei mit Sicherheit die Buchgutscheine, die sie als Preis für ihre bisherigen Leistungen gewonnen haben.

Auftritt der Sechstklässler auf dem Weihnachtsmarkt (WRS)

Weihnachtsmarkt2017Ein Weihnachtsmarkt ohne Kinder – das geht natürlich überhaupt nicht. Also machten sich die Schüler der Klasse 6a auf den Weg von der Pestalozziallee zum Schlossplatz. Eine kindliche Bereicherung für den dort angesiedelten Weihnachtsmarkt. Von der Bühne aus ließen die Schüler dann festliche und besinnliche Lieder erklingen: „Jingle Bells“ und „Rudolph the red-nosed reindeer“ standen auf dem Programm. Außerdem trugen sie eine Weihnachtsgeschichte mit Weihnachtslied-Klassikern zum Mitsingen vor. Dazwischen präsentierten sie die Geschichte „Märchen vom Auszug aller Ausländer“ – eine Anregung zum Nachdenken für die Zuschauer. Was bleibt, wenn alle Menschen und alle Produkte aus dem Ausland das Land verlassen? Nach dieser Geschichte durften die Zuschauer sich an ausgeteilten Spekulatius erfreuen, bevor der an diesem Tag ebenfalls von der Klasse 6a betreute Waffelstand gestürmt wurde. Ein schönes Programm, zusammengestellt und durchgeführt unter der Leitung der Klassenlehrerin Frau Philipp sowie der Musiklehrerin Frau Weis.

Traumburger der Klasse 7d (RS)

Traumburger 7dKreativität und Essen – eine spannende Kombination. Eindrucksvoll vorgeführt von der Klasse 7d der Realschule des Schulzentrums am Wört, zu besichtigen war es im Schaufenster der Buchhandlung „Schwarz auf Weiß“. Ihren „Traumburger“ sollten die Schüler der Klasse 7d im Fach BK unter der Leitung von Frau Axmann gestalten. Ob klassische oder süße Burger, mit viel Belag oder wenig – egal, Hauptsache die Ideen sprudelten und wurden künstlerisch gehaltvoll umgesetzt. Mit viel Spaß waren alle Beteiligten bei der Sache und die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Sollte das im Verborgenen bleiben? Nein, sagten sich die Burgerbauer und suchten nach einer Möglichkeit, ihre individuellen Basteleien zu präsentieren. Bei mir ausstellen? Kein Problem, meinte Herr Benz von der Buchhandlung „Schwarz auf Weiß“ – und so konnten zwei Wochen die „Traumburger“ in seinem Schaufenster im Rahmen einer Kochbücherpräsentation bewundert werden. Ein Appetitanreger der besonderen Art.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok